Ablauf

Karsten, der Visionär hinter *Heroic Hearts*, ist ein wahrer Künstler. Bei einem persönlichen Treffen wirst du feststellen, dass es keinen Grund gibt, vor einem Shoot nervös zu sein. Er geht auf deine Bedürfnisse ein und wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Während deines Fotoshootings wirst du mit einfachen Anweisungen durch den ganzen Prozess geführt. Karsten wird dich anleiten, dir die Posen vom Kinn bis hin zum kleinen Zeh sagen. Es hat seine Gründe, dass die Bilder letzten Endes alle das gleiche hohe Niveau im Portfolio haben. Der Schlüssel liegt in dem unbedingten Willen nach Perfektion seitens des Fotografen, dem nur höchste Ansprüche genügen. Das Ganze erfolgt in einer professionellen und künstlerisch inspirierten Atmosphäre.

Und danach erfolgt die Bearbeitung der Bilder. Ooooh, die Retusche!!! Hier werden aus den Rohbildern endgültig die *Heroic Hearts*-Bilder, wie sie hier auf der Homapage ausgestellt sind. Es gibt da draußen viele Fotografen, die ihre Dienste als „professionell“ anbieten.

Leider verfügen die Meisten nicht über ausreichend Kenntnisse in der gehobenen Bildbearbeitung, um Magazin-ähnliche Hochglanz Beauty-Bilder zu erstellen. Andere werden sagen, dass sie den „natürlichen Look“ bevorzugen. Dies wird dann gerne als Ausrede genommen, auch Bilder mit unvorteilhafter Ästhetik auszustellen.

Die elektronische Bildbearbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil des künstlerischen Prozesses bei den Bildern von *Heroic Hearts*. Der Grad der Bearbeitung kann von Karsten leicht wie eine Feder oder mit größtmöglicher Wirkungskraft vorgenommen werden. Während die Rohbilder schon von besonderer Güte sind, so können sie immer noch einen weiteren Schritt verfeinert werden. Das ist der Unterschied zwischen einem Amateur und einem Profi.

Outfit

Für mich ist Kleidung ein Statement über einen selbst - was man trägt, gibt einiges über die Person an sich preis.
Marc Jacobs

Was du für Outfits zum Shoot mitbringst, hängt davon ab, wie du dir dein Traum-Fotoshooting vorstellst. Möchtest du stark und selbstbewusst rüberkommen? Deine Verletzlichkeit offenbaren? Sollen deine Portraits leidenschaftlich werden? Märchenhaft? Chic?

4-7 Outfits kommen für das Fotoshooting in Frage, abhängig davon welchen Stil du umsetzen möchtest. Eine Vielfalt bei der Wahl deiner Outfits ist also absolut angesagt: von dunkel und verführerisch bis hin zu engelhaft hell. Das ist dein Traum Fotoshooting, deine Chance Model für einen Tag zu sein. Oder Prinzessin. Oder Vamp, oder Göttin.

Hier nun die Outfit-Hinweise für dein Foto-Shooting im Fotostudio von *Heroic Hearts* bei Portraitfotograf Berlin - Karsten Schilling:

4-7 Outfits

Kleider sind hier natürlich an erster Stelle zu nennen. Genausogut kannst du aber deine Lieblings-Jeans, eine hübsche Bluse oder auch Dessous mitbringen. Versuche bei deiner Auswahl Einzigartigkeit in der Farbe und/ oder im Stil zu erreichen.

Etwas Helles

Bringe etwas in einem weichen, hellen Ton - wie z.B. rosé Pink, nude, beige oder ganz einfach in weiss

Etwas Dunkles

Schwarz, schwarz-grau, oder navy-blau sind alle geeignet.

Sexy, sexy

Hier kannst du mit einem rückenfreien, klassischen Kleid unterschwellig sexy wirken oder eben sehr viel deutlicher mit wunderschönen Dessous.

Etwas Gigantisches

Dieses Fotoshooting ist die Möglichkeit für dich, dich wie eine Prinzessin oder ein Filmstar zu kleiden. Natürlich auch der beste Vorwand, shoppen zu gehen. ;-)
Genausogut kannst du dir aber auch dein Traum-Outfit von jemandem leihen, mieten oder maßschneidern lassen. Das kann für die eine ein elfenhaftes, hellbeiges Ball-Kleid sein. Für die andere könnte es ein wundervolles "kleines Schwarzes" oder fantastische Dessous sein. Was ist es für dich? Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Das gilt es zusätzlich zu berücksichtigen:

Körperbetonte Outfits


Körperbetonte Outfits, die deine Figur unterstreichen lassen sich am besten fotografieren. Das gilt für jede Art von Figur. Outfits sollte sich an deine Kurven anschmiegen, besonders in der oberen Körperhälfte. (Lockere, frei fallende Röcke sind ein Traum, wenn du sie mit einem gut sitzenden Mieder oder Top kombinierst.)
Lasse das aufgebauschte, wellige Top weg, oder alles mit Fledermausärmeln. Diese Teile mögen an dir gut aussehen, lassen sich für die Kamera jedoch nicht vorteilhaft in Szene setzen.


Beachte den Ausschnitt


Eine tolle Möglichkeit, Vielfalt in den Shoot reinzubekommen, ist über eine Bandbreite von verschiedenen Ausschnitten. Also bringe am besten nicht alles in dem selben Stil. Wünschenswert wäre die Sichtbarkeit von Schlüsselbein-Knochen und Schulter. Also schulterfrei und herzförmig sind meine Lieblingsvarianten beim Ausschnitt. Was immer du gerne anziehen möchtest, versuche einen Tick interessanter zu sein als der übliche Rundhalsausschnitt.